Bastelkeller

UFO

Wer kennt sie nicht, die coolen Faser-UFOs die man immer wieder in den Ramschläden findet?


Ich sage euch, die Dinger sind nicht einfach nur Bastel sondern Bastel2 Echt!!! Bastel im Quadrat! Billiger lässt sich sowas wohl kaum produzieren. Daher mussten sich die Entwickeler was einfallen lassen. Ganz schön ist das bei der Hauptbeleuchtung, einer kleinen 6V Halogen-Spiegellampe zu sehen bzw. der Sockel über den sie mit Strom versorgt wird:


Richtig! Der Draht ist einfach aufgesteckt. Und damit er im Betrieb nicht rausrutscht, drückt der Unterteil des (fürs Foto abgenommenen) Gehäuse einfach dagegen. Das ist ORIGINAL so und billiger ist wohl schwierig...

Der Hersteller hat sich noch einen geleistet. Auf dem Ufo sind zehn Lampen angeordnet die alle miteinander blinken. Wie geht der billigste Blinkgeber? Richtig: Eine kleine Bimetall Blinkfunzel in Reihe zu den anderen. Fertig.

Jetzt kommt der Bastler ins Spiel

Alle Lampen gleichzeitig blinken? Langweilig! Wennschondennschon und die Dinger sollen im Kreis herum leuchten. Oder einfach gesagt: Ich will ein Lauflicht das im Kreis herum läuft. Der Kreis ist schon da, muss noch das herum laufen gemacht werden. Das erledigt ein 4017 mit je einem Transistor für die Lämpchen. Das ganze wird angestachelt von einem 4011 der den Takt vorgibt. Noch etwas Kleinkram drumherum und schon läufts:


Und das ganze stilecht mit Isolierband ins Ufo eingebaut sieht so dann so aus:


Die Heisskleberspuren sind übrigens Original vom Hersteller!